Telefon 0911-4800669

Was motiviert uns wirklich?

Was wartet darauf durch Sie in die Welt gebracht zu werden?
Was ist der Grund, warum Sie hier auf diesem Planeten sind? Was ist das, was nur Sie alleine auf Ihre einzigartige Weise ihren Lieben, ihren Kindern, ihrer Familie, ihren Kollegen und Nachbarn weitergeben können? Was ist das, was darauf wartet durch Sie in diese Welt gebracht zu werden? Jetzt denken Sie bestimmt, was für ein großes Kino, oder das ist harter Tobac, woher soll ich das denn wissen? Aber es ist leichter als Sie denken. Kommen Sie Ihren Motiven auf die Spur!

Motive motivieren - sie wirken wie Motoren
Allen unseren, menschlichen Verhaltensweisen liegen 16 Basis-Motive zugrunde. Von Neugier, Macht und Status über Unabhängigkeit, Anerkennung und Ordnung bis hin zu Ehre, Idealismus und Ruhe bringen uns diese Basis-Motive genau dazu, das zu tun, was wir tun und wie wir es tun. Ob wir Vorstandsvorsitzender mit Macht und großem Einflussbereich werden oder hilfsbereite Krankenschwester im Altenheim liegt an unseren Motiven. Jedes dieser Basis-Motive ist ein dauerhafter Motivator unserer individuellen Handlungen, Fähigkeiten und Potenziale, sofern wir das Motiv leben können. Als Mitarbeiter zeigen wir dann höchste Einsatzbereitschaft und Leistungswilligkeit, wenn wir eine Tätigkeit ausüben, die unsere stärksten Grundmotive befriedigt. Genau dann erleben wir unsere Arbeit als erfüllend. Schön, wenn´s klappt.

Null Bock wenn die Motive zu kurz kommen
Mal angenommen wir wären eine Führungskraft mit ausgeprägten Motiven wie “Ruhe” und “Ordnung” und seit 3 Jahren gibt es in unserem Arbeitsbereich kontinuierliche Veränderungen, die sich wie die Perlen an einer endlosen Halskette aneinander reihen. Der Druck nimmt zu, Arbeiten können  nur noch unvollständig ausgeführt werden. Unsere Vergesslichkeit steigt im selben Maß wie die Gelassenheit sinkt. Und die Unzufriedenheit mit der eigenen Leistung wächst jeden Tag mehr. Da können wir als Chef  darauf warten, dass vom Mitarbeiter die große Sinnfrage gestellt wird: Was soll ich hier? Was bringt mir das? Ist das wirklich der Sinn meines Lebens?

Sie sind das System
Als Führungskraft – sagen Sie vielleicht – bin ich den Unternehmenszielen verpflichtet. Wie soll ich das abstellen, wenn es seit drei Jahren rumpelt? Und ständig neue Vorgaben vom Vorstand kommen? Sie haben eine Verantwortung, sie sind nicht im System, sondern sie sind das System. Sie sind Schöpfer Ihres Systems. Das, was um Sie herum passiert ist Ihre Schöpfung. Was lassen Sie zu? Wie weit gehen Sie mit? Ist das was Sie und Ihre Mitarbeiter hier erleben, genau das, warum Sie hier auf diesem Planeten sind?  Oder wäre es Ihre Pflicht gegen zusteuern? Nein zu sagen! Ein Stop zu setzen, für bessere Verhältnisse zu sorgen?

Ja, ja die Angst hat uns im Griff
Wenn ich mich gegenstelle, kann ich mir jegliche Karriere im Unternehmen abschminken. Entweder mit den Wölfen heulen oder gehen. Und was ist, wenn der mich wirklich rausschmeißt, weil ich nicht mehr konform laufe? Weil ich nicht mehr die Unternehmensziele verfolge, egal was es kostet?  Ich habe Frau und Kinder, die studieren, wir bezahlen das Haus ab! Soll ich das verkaufen und in eine 3-Zimmer Wohnung umziehen?

Für einen ausführliche Test der 18 Motive rufen Sie uns an, wir informieren sie gerne ausführlicher darüber oder lesen sie die Broschüre:
Bessere Personalentscheidungen mit der MSA MotivStrukturAnalyse